Therapien

Ganzheitliche Frauenheilkunde - Zyklus des Lebens

Als Frau und Heilpraktikerin ist es mir ein Herzensanliegen, Frauen in ihren verschiedenen Lebensphasen zu begleiten und unterstützen.
Mädchen und Frauen jeden Alters unterliegen im Zyklus des Lebens vielen hormonellen Phasen, wie Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahren, die oft mit einschneidenden körperlichen und seelischen Veränderungen einhergehen.  Jede einzelne Phase an sich ist im "Frausein" besonders und wertvoll.  Doch oftmals kann es in diesen Zeiten auch zu hormonellen Dysbalancen kommen, die sich auf unterschiedlichste Art zeigen können:

  • Depressionen, Angst, innere Unruhe, Stimmungsschwankungen
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Zyklusstörungen
  • Gewichtszunahme
  • Schlafstörungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit
  • verminderte Lust auf Sexualität
  • Trockene Haut und Vaginalschleimhaut
  • Haarausfall
  • Kopfschmerzen


Es können typische Frauenleiden entstehen, wie z.B.:

  • Prämensturelles Syndrom
  • Mensturationsbeschwerden
  • Zyklusstörungen
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Myome
  • Zysten
  • Endometriose (begleitend)
  • Pilzinfektionen
  • chronische Blasenentzündung
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Krebserkrankungen (begleitend)

In der naturheilkundlichen Therapie biete ich ihnen neben Pflanzenheilkunde, Homöopathie und Akupunktur auch die Therapeutische Frauenmassage nach Gowri Motha und Claudia Pfieffer an.

Akupunktur (Körper- und Ohrakupunktur)

Die 5000 Jahre alte chinesische Akupunktur hat sich aus der Volksmedizin entwickelt. Als Grundlage dient die Betrachtungsweise, dass bestimmte, auf sogenannten Meridianen gelegene Hautpunkte, mit Organen in Wechselbeziehung stehen.

Die chinesische Akupunktur verfolgt die Zielsetzung, das energetische Gleichgewicht im Körper mittels Stimulation bestimmter Hautpunkte (Nadeln, Massage oder Farblicht) wieder herzustellen.

Ohrakupunktur (nach Jan Seeber) ist ein Ableger der herkömmlichen Körperakupunktur und wird von mir besonders gerne bei Kindern und Menschen, die Angst vor Nadeln haben eingesetzt.
Es erfolgt eine Stimulation mittels japanischer Goldkügelchen, die an bestimmte Ohrpunkte
(nach Dr. Seeber) geklebt und massiert werden.

Besonders bewährt hat sich Akupunktur/Ohrakupunktur bei folgenden Erkrankungen:

  • Krankheiten des Bewegungsapparates ( Ischialgie, Rückenschmerzen, Hexenschuss,
  • Schulter- Arm-Syndrom, Tennisarm)
  • Schmerztherapie ( Migräne, Menstruationsschmerzen, Neuralgien, Verdauungsstörungen)
  • Allergien (Heuschnupfen, allergisches Asthma, chronische Nasennebenhöhlenentzündungen)
  • Frauenheilkunde (Prämenstruelles Syndrom, Regelschmerzen, Zyklusanomalien, Hormonelle
  • Dysbalancen, Wechseljahresbeschwerden)
  • Entgiftung des Organismus durch Anregung der Stoffwechselorgane
  • Begleitend bei Raucherentwöhnung und unterstützenden Regulierung von Essstörungen

Darmsanierung

Colon-Hydro-Therapie:

Der Darm spielt in der Naturheilkunde eine wichtige Rolle. Neben der Aufnahme ist seine Aufgabe die Ausscheidung und Entgiftung des Körpers. Die Darmschleimhaut (= Darmflora), welche von unzähligen Bakterien, Pilzen und Keimen besiedelt ist, stellt eine wichtige Schutzbarriere unseres Abwehrsystems dar. In gesundem Zustand lässt sie hilfreiche Nährstoffe in die Blutbahn gelangen, verhindert aber das Eindringen von Fremd- und Giftstoffen.
Ist die natürliche Darmflora aufgrund von Fehlernährung, Medikamenten, Alkohol und industriell verarbeiteten Lebensmitteln (Konservierung, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, etc.) aus dem Gleichgewicht geraten, entsteht eine Dysbiose mit verschieden u.g. Verdauungsstörungen.

Bei der Colon-Hydro-Therapie liegt der Patient bequem in Rückenlage. Durch ein Kunststoffröhrchen fliesst warmes, gereinigtes Wasser in den Dickdarm ein. Über ein geschlossenes System wird das Wasser durch ein Abflussschlauch geleitet. Die Colon-Hydro-Therapie wird von einer sanften Bauchmassage begleitet und dauert ca. 45 Minuten.
Durch zusätzliche Zuführung von Sauerstoff zum Wasser erhalten die gesunden und erforderlichen Darmbakterien ihre Nahrung. 
Die Anwendung ist sauber und geruchsfrei. Sie ermöglicht eine gründliche Reinigung des Dickdarms.

Anwendungsgebiete sind folgende Darmerkrankungen und Symptome einer gestörten Darmflora:

  • chronische Darmentzündungen (Morbus Crohn & Colitis ulcerosa) 
  • Darmpilze (Mykosen)
  • Divertikel
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten 
  • chronische Durchfälle
  • chronische Verstopfungen
  • starke, schmerzhafte und/oder chronische Blähungen
  • Völle und Unwohlsein nach dem Essen
  • Vitalitätsverlust (Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Depressionen)

Aufgrund der engen Beziehung zwischen Darm und Abwehrsystem, findet die Colon-Hydro-Therapie weitere Anwendung bei:

  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Allergien (Heuschnupfen, Asthma, Nahrungsmittel)
  • Hauterkrankungen (Neurodermitis, Akne, Psoriasis, Ekzemen)
  • Erhöhter Blutdruck, Herzrhythmusstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Stoffwechselstörungen

Infusionen/Injektionen

Vitamin C-Hochdosisinfusion

Multivitamininfusion

Mineralinfusion

Vitamin/Mineralinfusion

Leberinfusion